Karel Hugo Kepka

Architekt/in

Der Architekt und Pädagoge Karel Hugo Kepka Senior wurde am 26. Juni 1869 in Pilsen geboren. In den Jahren 1887–93 studierte er an der Tschechischen technischen Hochschule, später war er hier als Konstrukteur und Assistent von Professor Jiří Pacold angestellt. Im Jahre 1889 zog er nach Brünn, da er hier eine Professorenstelle an der Tschechischen staatlichen Gewerbeschule erhielt. Im Jahre 1901 wurde er Dozent an der Tschechischen technischen Hochschule in Brünn und im Jahre 1906 wurde er zum Professor für Hochbau ernannt. In den Jahren 1908–09 und 1911–12 war er als Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen tätig, in den Jahren 1915–17 erreichte er die höchste Funktion des Rektors. Im Jahre 1919 gelang es ihm, die Einrichtung von Architektur und Hochbau als eigenständigen Fachbereich durchzusetzen, wurde zum ersten Professor und in den Jahren 1920–21 auch zum historisch ersten Dekan dieses Fachbereichs. Er entwarf u.a. die Jugendstilkirche des heiligsten Herzens des Herrn im Brünner Stadtteil Husovice (Husowitz) oder das Kaunitz-Studentenheim aus dem Jahre 1922. Er starb am 30. Juni 1924 in Brünn.

Architekt/in
Karel Hugo Kepka

Geburtsdatum
26.7.1869 Plzeň

Todesdatum
30.6.1924 Brno

Literatur
Jana Osolsobě, Bulletin Moravské Galerie v Brně, 2001

Objektverzeichnis