Mietshäuser

C132

Im Jahre 1938 entstanden in der Straße Čápkova mehrere Mietshäuser nach einem Entwurf des Architekten Endre Steiner. Alle weisen eine ähnliche Dispositionslösung und eine minimalistische Auffassung der Fassaden auf, die nur durch die Fensterraster bzw. die Risalite gegliedert sind. Das Erdgeschoß dieser sechsgeschoßigen Bauten ist durch eine keramische Verkleidung verziert und der enge Zugang wird durch Travertinplatten akzentuiert.
Der Auftraggeber des Hauses Nr. 20 war der Bauherr Hugo Hecht, für den Steiner ein Jahr zuvor auch das Mietshaus an der Ecke der Gorkého ulice projektiert hatte. Das letzte Haus Nr. 26 ließen sich die Eheleute František und Hilda Goldmann bauen. Von ein paar ausgetauschten Fenstern oder Türen abgesehen sind die Häuser nahezu zur Gänze in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben.

 

 

Name
Mietshäuser

Datierung
1938

Architekt
Endre Steiner

Route
Unter dem Špilberk

Kode
C132

Typ
Mietshaus

Adresse
Čápkova 27-31/20-26, (Veveří), Brno, Střed

Öffentlicher Verkehr
Úvoz (TROL 25, 26, 38, 39, BUS 81)
Čápkova (TROL 25, 26, 38, 39)
Úvoz (TRAM 4)


GPS
49°12'4.851"N, 16°35'41.003"E

Literatur
Petr Pelčák, Ivan Wahla, Jan Sapák (eds.), Brněnští židovští architekti 1919-1939, Brno 2000
František Kalivoda, Architekt Endre Steiner. Arbeiten aus den Jahren 1934-1939, Bruenn 1939