Villa Marcha

C013

An der Ecke der Straßen Lerchova und Kampelíkova wurde im Jahre 1923 nach einem Entwurf von Bohuslav Fuchs eine Villa für den Schriftsteller, Journalist und Politiker Jaroslav Marcha erbaut. Dieses dreigeschossige Gebäude ist ähnlich wie Fuchs’ unweite, für die Baugenossenschaft „Rodina“ realisierten Villen Beleg einer Suche des Architekten nach dem eigenen Ausdruck. Die geometrische Strukturierung der Fassade knüpft mithilfe von Gesimsen, Fensterbrüstungen und Pfeilern an die Spätphase der Prager kubistischen, dem Purismus zusteuernden Architektur an. Das Walmdach jedoch weist zurück zum Historismus.

 

 

Name
Villa Marcha

Datierung
1922 – 1923

Architekt
Bohuslav Fuchs

Route
Masaryk-Viertel

Kode
C013

Typ
Einfamilienhaus, Villa

Adresse
Lerchova 265/29, (Stránice), Brno, Střed

Öffentlicher Verkehr
Kampelíkova (TROL 35, 39)
Heinrichova (TRAM 4)


GPS
49°11'53.673"N, 16°35'1.752"E

Literatur
Rostislav Švácha, Bohuslav Fuchs, Domov, 1985
Zdeněk Kudělka, Počátky architektonické tvorby Bohuslava Fuchse, Sborník prací filosofické fakulty brněnské univerzity F 8, 1964