Einfamilienhaus in der Kolonie Unter dem Wasserturm

C034

In der Mitte der 30er Jahre, als sich die Bauentwicklung des Masaryk-Viertels in seinem westlichen Teil in der Nähe des Wilsonův les abspielte, entstand auch der Bebauungsplan der Kolonie Pod Vodojemem (Unter dem Wasserturm). Jindřich Kumpošt hatte ihn für die Gemeinnützige Wohngenossenschaft der Angestellten der Mährischen Agrar- und Hypothekenbank entwickelt. Das städtebäuliche Konzept der Kolonie wird durch das abhängige Terrain bestimmt und die Straßen werden dementsprechend entlang den Höhenlinien geführt. Die einzelnen Häuser in den Straßen Rezkova und Kaplanova entstanden nach den Entwürfen der Architekten Evžen Škarda, František Kalivoda, Jiří Kroha, Mojmír Kyselka, Jaroslav Grunt und Jindřich Kumpošt.

Name
Einfamilienhaus in der Kolonie Unter dem Wasserturm

Datierung
1938 – 1941

Architekt
Evžen Škarda

Route
Masaryk-Viertel

Kode
C034

Typ
Einfamilienhaus, Villa

Adresse
Rezkova 428/27, (Stránice), Brno, Střed

Öffentlicher Verkehr
Barvičova (TROL 35,39)
Marie Pujmanové (TROL 38)


GPS
49°12'0.553"N, 16°34'28.219"E

Literatur
Petr Pelčák, Ivan Wahla (eds.), Jindřich Kumpošt 1891-1968, Brno 2006
Petr Pelčák, Ivan Wahla, Generace 1901-1910. První absolventi české školy architektury v Brně 1925-1940, Brno 2000