Einfamilienhäuser

C191

Wiesners Doppelhaus folgt dem Prinzip von Reihenhäusern. Originell ist dabei die leichte Verschiebung und gegenseitige Spiegelung der beiden Einheiten, deren Eingänge einander gegenüber liegen. Durch die Verschiebung entstand an beiden Seiten Raum für eine Eingangsterrasse mit einer dazugehörigen Außentreppe. An den Eingang im ersten Stock schließen die Halle, das Wohnzimmer und die Küche an, im zweiten Stock sind drei Schlafzimmer und das Badezimmer untergebracht. Das Erdgeschoss enthält die Haustechnik und Nebenräume wie Abstellkammern und Kellerräume.
Ernst Wiesner gelang es, auch auf einer begrenzten Fläche einen angenehmen Wohnraum zu schaffen. Davon zeugt die Tatsache, dass seine Häuser zu den ersten gehörten, die verkauft wurden und bis heute ohne größere bauliche Eingriffe erhalten geblieben sind. Eine größere Veränderung stellen lediglich die beiden angebauten Garagen dar, deren Dächer als Terrassen benutzt werden.

 

 

Name
Einfamilienhäuser

Datierung
1928 – 1929

Architekt
doc. akad. arch. Ernst Wiesner

Route
Žabovřesky / Sebrowitz

Kode
C191

Typ
Einfamilienhaus, Villa

Adresse
Bráfova 1006,1007/109,111, (Žabovřesky), Brno, Žabovřesky

Öffentlicher Verkehr
Bráfova (TRAM 1)
Burianovo náměstí (TRAM 3, 11)


GPS
49°12'21.64"N, 16°34'15.339"E

Literatur
Zdeněk Kudělka, Jindřich Chatrný (eds.), O Nové Brno. Brněnská architektura 1919-1939, Brno 2000
Petr Pelčák, Ivan Wahla (eds.), Ernst Wiesner 1890-1971, Brno 2005
Bedřich Václavek, Zdeněk Rossmann (red.), Katalog výstavy moderního bydlení Nový dům, Brno 1928