Mietshäuser der Baugenossenschaft Zur Aussicht

C022

In der Sedlákova Straße entstand am Ende der 20er Jahre ein Ensemble von zwei Wohnhäusern nach dem Entwurf von Jindřich Kumpošt. Ähnlich wie bei dem unweiten Platz Vaňkovo náměstí sind auch hier identische Häuserblocks gespiegelt zueinander platziert und bilden so ein symmetrisches Tor in die Rudišova Straße.
Diese großzügigen urbanistischen Konzeptionen gehen einerseits von den Schemen der klassizistisch wirkenden monumentalen Architektur aus, gleichzeitig stellen sie aber einen Versuch zur Auflockerung der traditionell geschlossenen Blockbebauung dar. Das Zurückspringen der Hauptfassade von der Straßenlinie und das Begrünen der freien Flächen entwickelten die Funktionalisten später bis zur Form einer freien Reihenbebauung, die einen Gegenpol zu den dunklen Hinterhöfen der historischen Bauten bildete. Die dreistöckigen Objekte mit Walmdächern sind im Kontext von Kumpošts Schaffen auf keinerlei Weise außergewöhnlich. Ein interessantes Element bilden nur die walzenförmigen Eckerker, die verglaste Veranden bilden. Zum Komplex gehören auch Geschäftsflächen im Erdgeschoss der Risalite, die die Rudišova Straße umsäumen.

Name
Mietshäuser der Baugenossenschaft Zur Aussicht

Datierung
1926 – 1927

Architekt
Jindřich Kumpošt

Route
Masaryk-Viertel

Kode
C022

Typ
Mietshaus

Adresse
Sedlákova 497,499,502,705,706,506,508,510/16-30, Rudišova 479,481/7,14 , (Stránice), Brno, Střed

Öffentlicher Verkehr
Barvičova (TROL 35, 39)
Náměstí Míru (TRAM 4)
Soukopova (TROL 35, 39)


GPS
49°12'4.486"N, 16°34'42.845"E

Literatur
Petr Pelčák, Ivan Wahla (eds.), Jindřich Kumpošt 1891-1968, Brno 2006