Renovierung des Hauses der Kunst

C114

Das deutsche „Haus der Künstler“ entstand nach einem Entwurf von Heinrich Carl Ried an der Brünner Ringstraße (Okružní třída) im Jahre 1911. Dieser historisierende Bau wurde während des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt und 1946 nahm sich der Architekt Bohuslav Fuchs seiner Renovierung an. Er befreite die Fassade von der dekorativen Verzierung und ersetzte den ursprünglich abgerundeten Eingangsrisalit durch eine kubische Form, um den Bau an die Ästhetik der funktionalistischen Architektur heranzuführen. Im Jahre 2009 erfolgte die Renovierung des Objekts nach einem Entwurf des Architekten Petr Hrůša.

Name
Renovierung des Hauses der Kunst

Datierung
1946

Architekt
Bohuslav Fuchs

Route
Zentrum

Kode
C114

Typ
Renovierung, Adaptierung

Adresse
Malinovského náměstí 652/2, (Město Brno), Brno, Střed

Öffentlicher Verkehr
Malinovského náměstí (TRAM 1,2,4,8,9,10)
Malinovského náměstí (TRAM 1,2, 4, 8,9,11,12)
Malinovského náměstí (BUS 67)
Koliště (BUS 82)


GPS
49°11'46.820"N, 16°36'52.719"E

Literatur
Iloš Crhonek, Architekt Bohuslav Fuchs. Celoživotní dílo, Brno 1995